Viele Labore verwenden sehr unterschiedliche Normwerte und Referenzbereiche, um Blutmessungen in Zahlen darzustellen. Dies stellt ein Problem dar, wenn der Patient seine Blutwerte aus verschiedenen Laboren miteinander vergleichen möchte.

Aber auch das Verhältnis von fT3 zu fT4 ist für ein gutes Wohlbefinden entscheidend und lässt sich nur vernünftig in Prozent darstellen. Befinden sich die freien Schilddrüsenwerte im unteren Drittel, kann man davon ausgehen, das eine Unterfunktion vorliegt und eine Hormonerhöhung sinnvoll wäre. Die meisten Hashimoto-Patienten hingegen fühlen sich bei freien Schilddrüsenwerten ab 50% wohl. Ich für meinen Teil benötige Werte zwischen 80-100% beim fT3. Der ft4 liegt aufgrund meiner Einnahme von Schweinehormonen meist deutlich niedriger zwischen 30-50%.

Im folgenden Beispiel kann man sehr gut erkennen, wie tückische die Einschätzung absoluter Schilddrüsenwerte sein kann und wie schnell sich das Ergebnis in Prozent relativiert:

Im Januar 2013 hatte ich folgende Schilddrüsen Werte:

ft3 ( 2,3 - 4,2 ) --- 2,8 pg/ml
ft4 ( 0,8 - 1,8 ) --- 1,1 ng/dl

Auf den ersten Blick sehen die Blutwerte ganz gut aus. Auch der behandelnde Arzt sagte mir, das die Werte vollkommen in Ordnung wären. Rechnet man die Werte nun in Prozent um, wir man schnell eines Besseren belehrt.

ft3 ( 2,3 - 4,2 ) --- 2,8 pg/ml --- (26,32 %)
ft4 ( 0,8 - 1,8 ) --- 1,1 ng/dl --- (30,00 %)

Die prozentual berechneten Werte deuten ganz klar auf eine Unterfunktion hin, was sich auch relativ schnell durch eine Steigerung der Schilddrüsenhormone sofort bestätigt hatte. Aus diesem Grund kann ich nur jedem Schilddrüsenpatienten empfehlen, seine Schilddrüsenwerte in Prozent umzurechnen und dauerhaft zu vergleichen. Sinnvoll ist es auch, sich immer einige Notizen zu der jeweiligen Hormondosis samt Werten zu machen. Mit Hilfe solcher Aufzeichnungen, lässt sich eine ordentliche Schilddrüseneinstellung relativ zeitnah bewerkstelligen.

fT3 / fT4 - Werterechner

Dein Wert Untere Norm Obere Norm %

Interpretation der relativen Schilddrüsenwerte in Prozent

  • Unteres Drittel: Eine Unterfunktion der Schilddrüse liegt vor
  • Mittlerer Bereich (ab 50%): Normalbereich mit fließendem Übergang in den "Wohlfühlbereich"
  • Oberes Drittel: Hier beginnt für viele Hashimoto-Patienten der sogenannte "Wohlfühlbereich"

Noch mehr wichtige Infos:

Hashimoto Thyreoiditis ganzheitlich therapieren

Hashimoto Thyreoiditis ganzheitlich therapieren

Die Hashimoto-Thyreoiditis ist bis zum heutigen Zeitpunkt nicht heilbar und somit sind die Ursachen der Erkrankung nicht direkt therapierbar. Bei der angestrebten Therapie werden lediglich die Symptome, der entstandenen ...

Gründe und Ursachen für eine Nebennierenschwäche

Gründe und Ursachen für eine Nebennierenschwäche

In den westlichen Ländern kommt chronischer Stress sehr häufig vor. Die häufigsten Gründe für Stress sind beispielsweise starker, beruflicher Druck, Tod eines geliebten Menschen, Umzüge, Krankheit, Arbeitsplatzwechsel ...

Hashimoto Thyreoiditis richtig diagnostizieren

Hashimoto Thyreoiditis richtig diagnostizieren

Um eine gescheite Diagnose zu erhalten, gilt es in erster Linie einen Arzt (Endokrinologen) zu finden, der sich mit Schilddrüsenerkrankungen auskennt und die Schilddrüsendiagnostik nicht auf den TSH-Wert beschränkt ...